Veranstaltungen in Eckernförde 2023

Ob früh oder spät im Jahr, ob im Februar oder im August: Eckernförde bietet immer etwas Spannendes. Für alle, die im Laufe des Jahres unsere Gäste sein werden, hier eine Übersicht über die Veranstaltungen in der Stadt:

Es ist schon eine lang gehegte und gelebte Tradition: Immer am ersten Sonntag im Monat findet am Hafen in der Zeit von 9 bis 18 Uhr der Eckernförder Fischmarkt statt. Ausnahme im August – dann wird der Fischmarkt wegen der Piratentage auf den zweiten Sonntag verlegt.

Zu sehen und zu kaufen gibt es dann nicht nur fangfrischen Fisch vom Kutter: Am Hafen sind dutzende von bunten Ständen aufgebaut, und aus zahlreichen Pötten und Pannen duftet es vielversprechend. Und wenn Sie hier genug gesehen haben, geht’s zum Bummel in die Innenstadt, wo viele Geschäfte von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet haben. Der Charme und das Zusammenspiel von Strand, Innenstadt und Hafen machen den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus.

Hier die Fischmarkt-Termine für 2023:

5. März, 2. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 13. August,  3. September, 1. Oktober, 5. November und 3. Dezember 2022.

Verkaufsoffene Sonntage gibt es aber nicht nur an Fischmarkt-Tagen: Von März bis Ende Oktober und an den Sonntagen vor Weihnachten gibt es Sonntags-Shopping in Eckernförde.

Wer gern in Antik, Kunst und Kitsch stöbert: Neu ist in diesem Jahr ein großer Flohmarkt am Hafen zu folgenden Terminen (jeweils sonnabends/samstags):

15. April, 13. Mai, 10. Juni, 8. Juli.

Ostern …

… liegt dieses Jahr am 9. und 10. April – hier gibt es in der Stadt keine besonderen Veranstaltungen; das große Osterfeuer brennt in Strande an der Kieler Förde.

Am Sonntag, den 30. April, fällt der Startschuss zum Stadtlauf in Eckernförde. Dann gehen Einzelläufer und Teams an den Start um die Ehre, Erster zu werden.

Mai

Jetzt nimmt die Saison Fahrt auf.  Am Sonntag, den 7. Mai, treffen sich am Südstrand Besitzer und Fans alter Traktoren zum Trecker-Treffen 2023.

Ein besonderer Markt, der UNICEF-Flohmarkt, wird am Freitag, 26. Mai vor dem Rathaus aufgebaut. Und weil auch noch Pfingsten ist, ballen sich dann die Termine Ende Mai.

Es gibt ja nur eine Blaue Sprotte in Eckernförde, aber immer an Pfingsten huldigt Eckernförde den Sprotten an sich: während der Sprottentage, dieses Jahr vom 26. bis 29. Mai. Wie alle Welt weiß, nur die Kieler nicht, kommen die echten “Kieler” Sprotten ja in Wahrheit aus Eckernförde, und das wird wie jedes Jahr auch 2023 gefeiert! Es gibt ein buntes Fest rund um die Themen Fischer und Fischerei am Eckernförder Hafen. Eine „Sprottenrallye“ führt kleine und große Gäste durch Eckernförde auf die Suche nach den Sprotten – denn die gibt es in Eckernförde in vielen Variationen!

Gleich anschließend an das Pfingstfest beleben gelbe Westen das Stadtbild. Es sind aber nicht die französischen Demonstranten gleichen Namens, sondern eine sehr viel ältere Zunft: Die Gelbe-Westen-Gilde bittet vom am 29. und 30. Mai zum Vogelschießen an den Strand.

Juni

Aber es gibt ja noch eine andere Gilde in der Stadt: Die Borbyer Gilde feiert ihr alljährliches Fest vom 9. bis 12. Juni.

Vom 17. bis 25. Juni findet die Kieler Woche statt, allemal einen Besuch wert. Doch gleich zu Beginn zieht Eckernförde die Aufmerksamkeit auf sich:  Die Aalregatta am 17 und 18. Juni ist DAS Segelevent in Eckernförde: Mehr als 200 Yachten segeln zum Auftakt der Kieler Woche von Kiel nach Eckernförde und zurück. Begleitet wird die älteste Regatta auf der Ostsee von einem interessanten Landprogramm für Segler und Besucher am Eckernförder Hafen rund um das Appartementhaus an der Hafenspitze, wo es eine Festmeile mit bunten Buden, Live-Musik und zahlreichen Angeboten auch für die Kleinen geben wird. Seien Sie froh, dass Sie in der Blauen Sprotte vom Lärm des Festes nichts mitbekommen, aber doch mit ein paar Schritten mittendrin sein können im Trubel – um sich nach dem Besuch der Veranstaltung in die Ruhe der Wohnung zurückziehen zu können.

Daneben sind noch zu nennen: das Open Air Yoga Festival am Südstrand vom 8. bis 11. Juni, der Beachvolleyball Cup, ebenfalls am Südstrand, parallel zur Aalregatta am 17. und 18. Juni, und die Open Air Party mit Musik aus den Achtzigern und Neunzigern im Kurpark am 24. Juni.

Juli

Nun läuft Eckernförde zu großer Form auf, in diesem Monat gibt es zahlreiche Veranstaltungen, Feste und Auftritte von Bands und Sängern. Der Monat beginnt mit einem musikalischen Highlight: Am 7. Juli tritt Jan Delay live am Südstrand auf, am 8. Juli heißt es Pop am Strand mit Lena & Alvaro Soler, und der 9. Juli steht unter dem Motto Küstenschlager mit Andrea Berg. Wer mehr für Elektro Pop schwärmt, besucht das Elektrofestival am Südstrand am 29. Juli.

Und sonst? „Das ist Glück – Frühstücken am Stand mit den Füßen im Sand“ – unter diesem Motto lädt die Eckernförde Touristik am Sonntag, den 2. Juli zum Strandfrühstück. Im Strandkorb oder im Sand Platz nehmen, den Blick aufs Meer richten, regionale Leckerbissen und Getränke genießen.

Vom 14. bis 16. Juli feiert Eckernförde ein Mittelalterfest am Strand – nicht zu verwechseln mit den Piraten, die später kommen. Ein buntes Fest für Erwachsene und Kinder.

Was kein echter Wikinger toleriert hätte, findet immer mehr Anhänger: vegan essen. Wie lecker fleischlose Gerichte sein können, präsentieren Köche vom 7. bis 9. Juli beim Vegan Summer Eckernförde.

Und wem das alles immer noch nicht reicht – es gibt ja noch so viel mehr: am 1. und 2. Juli Beachsoccer, Fußball auf Sand; am 20. Juli leuchten viele Lichter beim Laternenmarkt am Innenhafen, und am 22. Juli ist im Kurpark ein Weinfest geplant.

August

Für viele DAS Highlight der Saison: Piratentage. In diesem Jahr ist die Stadt vom 4. bis 6. August fest in der Hand der Seeräuber. Sie überfallen zunächst den Strand, bevor sie weiterziehen, um das Rathaus einzunehmen und die Stadtkasse zu plündern. Das ist der Startschuss für drei Tage Piratenparty in Eckernförde.

Wie immer bietet das Piratenspektakel auch in diesem Jahr seinen Besuchern ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm: Neben dem Strandüberfall, wilden Gefechten und Schiffsausfahrten können kleine Seeräuber im Piratendorf Kornersfjord am Eckernförder Strand entdecken, wie die Seeräuber lebten. Rund um den Hafen lädt eine Vielzahl gastronomischer Stände die Besucher zu kulinarischen Leckereien ein. Und am Abend sorgen Livebands für Partylaune. Am Sonntagabend werden die Piraten dann mit einem riesigen Feuerwerk über dem Wasser verabschiedet.

Am 9. August kann man beim Tag der Marine den Marinehafen Eckernförde mal von Nahem erleben. Musikalisch kommen Liebhaber von deutschem Schlager und Pop auf ihre Kosten, am 19. August bei der Schlagernacht im Kurpark.  Das Innenstadtfest ist dieses Jahr am 17. und 18. August.

Das Green Dinner am 31. August ist ein erster Programmpunkt des kulturellen Höhepunkts der Saison 2023…

September

… denn dieser Monat wird dominiert vom Green Screen Naturfilm Festival vom 6. bis 10. September. Eckernförde hat sich mit diesem Festival bereits international einen Namen gemacht. Fehlt eigentlich nur noch die entsprechende Umgebung, das heißt: ein schönes Kino. Die Diskussion ist ein Dauerbrenner – sie läuft und läuft und läuft … Eine Entscheidung ist derzeit leider nicht in Sicht, deshalb ist immer noch die Stadthalle Zentrum des Festivals. Begleitend zum Festival sind andere Veranstaltungen geplant: neben dem Green Dinner am 31. August steht am 15. September der „Küstenaufräumtag“ auf dem Programm, der auf Englisch im Veranstaltungskalender steht: coastal clean-up day – saubermachen, was in der Saison so alles liegengeblieben ist. Und sonst noch? Jede Menge: 1. bis 3. September Kunst- und Kulturfest, am 2. September Hubraum, Strand & Meer mit den schönsten Oldtimern Norddeutschlands, am 20. September der Weltkindertag im Kurpark und am 30. September das Erntefest am Hafen.

November

Wenn die Tage kürzer werden, ist es Zeit für die Langen Nächte. An vier Samstagen in diesem Monat widmet sich die Stadt den Schönen Künsten: Theater und Tanz am 4.11, der Literatur am 11.11., der Kunst am 18.11. und der Musik am 25. 11. Und schon am 20. November öffnen dann wieder die Buden auf dem Weihnachtsmarkt rund um die Nikolai-Kirche. Er heißt offiziell Ykaernemarkt, benannt nach dem altdeutschen/dänischen Wort für “Eichhörnchen”, dem Wappentier der Stadt. Der Markt bleibt in diesem Jahr bis zum 23. Dezember geöffnet.

Live A Reply